Startseite
    zu eurem feedback
    Ihr, ich und die Reise
    links zu den Videos
    Fragen und Gedichte
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/zooz

Gratis bloggen bei
myblog.de





neuer Tag neues Glück ?

Ich habe schon immer gern und viel gespielt.

Seit es den Comodore64 gab und ich auch mit meinem Amiga500 gleich an vordertser Front dabei war, hat mich die Sucht nach Ablenkung in irrealen Welten begeistert.

Die Entwicklung verlief zuerst langsam aber dann stetig steigend.

WoW ( world of warcraft ) hat es geschafft, mich etwa 5 Monate zu fesseln und ich denke, daß im Nachhinein betrachtet meine Zeit dort "nicht" umbedingt vergäudet war.

Dennoch habe ich feststellen müssen, daß sich der Mensch an sich nicht zu ändern vermag. Auch nicht, wenn ihm eine Welt geboten wird, in der alte Mythen und Wesen zum Leben erweckt werden, die es heutzutage nur noch in unsere Träume und geheimsten Sehnsüchte schaffen Einzug zu nehmen.

Ich erwachte in einer Welt voller Elfen, Zwergen und anderen seltsamen Wesen. Es war wunderschön mit anzusehen, wie ich selbst und auch andere "Spieler" dort mit und gegen Einander antraten.

Leider mußte ich ( zum Glück erst jetzt vollkommen ) feststellen, daß zwar der äußere Schein verändert wurde aber das innere das Selbe blieb.

Der Mensch an sich scheint die Zwänge, Riten und Fesseln, die er sich über jahrhundertre der Enticklung aufgebürdet hat nicht mehr vergessen zu können.

Klar, man braucht Ziele !

Aber, ist die Jagd ( speziell auf dieses Spiel bezogen ) nach Gold, Ruhm und einem hohen Level sowie "epischer" Ausrüstung wirklich wichtiger als das mit-Einander ? Kann man NUR diejenigen, die man schon aus dem RL ( real live = richtiges oder wahres Leben ) kennt akzeptieren ? Sollte man nicht ( wenigstens hier ) versuchen ein Anderer zu sein ? Jemand, den die Welt noch nicht erlebt hat ? Jemand, der gerne teilt, der gerne offen spricht oder seinen Standpunk ungeachtet von Gefahren vertritt ? Sollte man hier nicht einfach loslassen können ? Alle Zwänge ( Konventionen Cris von sich legen können und den fremden Geist, der hinter der Figut, die man auf dem Bildschirm sieht genießen ? Und dies in vollen Zügen ?

Es mag sein, daß die Menschen sich entwickeln und einer geistigen Existenz zustreben, in der es weder Tod noch Schmerz oder sonst etwas gibt. In der man aber dennoch "gemeinsame" Gefühle genießen kann.

Dies wird und kann leider nicht geschehen, so lange jeder sich selbst, seinen Körper und die Zwänge der Außenwelt nicht hinter sich läßt.

Free your mind ( befreie deinen Geist ) bedeutet nicht, lass dich gehen und entfliehe der Welt sondern in meinen Augen eher, spüre dich selbst aber auch die Umwelt . Nimm sie wahr, jedes Geräusch, jede Bewegung, jede Empfindung und VEREINE dich damit. Sobald du es geschafft hast das um dich herum und dich selbst als eine einzige Sache anzusehen, wirst du feststellen, daß dein Körper nicht mehr notwendig ist um zu SEIN.

Nun, wow hat Spaß gemacht und Spaß gebracht.

Vor allem für jemanden wie mich, der harte Arbeit verrichtet und nach dem Duschen lieber ruhig dasitzen will war es eine willkommene Abwechslung zur Realität, zum Fernsehen oder anderen DIngen.

Ich sehe auch, daß meine Anwesenheit viel gebracht hat. Eines der Dinge ist z.B., daß viele von den Charakteren nicht mehr nur rennen. Das mehr um belanglose Dinge wie das WOhlbefinden des Gegenübers und die Erlebnisse geredet wird.

Es wird nicht mehr nur eine quest nach der anderen durchgespielt und abgegeben sondern man versucht seinen dortigen Aufenthalt auch zu genießen.

Es fehlt an für sich nur noch der Sprung.

Stellt euch auf eine Wiese, zieht euch aus, breitet die Arme aus und springt .

Ja springt und landet nicht mehr !

Erhebt euch aus und von den Zwängen. Weigert euch die Schwerkraft anzuerkennen und weigert euch das zu glauben, was eure Erfahrungen bisher als "Wahrheit" dargestellt haben. Lasst los und landet nicht mehr.

Manche von euch werden feststellen, daß es geht Ich freue mich für diese.

Andere werden nichts weiter spüren, sehen oder erleben. Diese brauchen noch etwas Zeit. Wenn nicht heute, dann morgen. Versucht es immer wieder, es lohnt sich !

Nun, evolutionstechnisch und nach der Mengelschen Vererbungslehre, geben Elternpaare ihre Veranlagungen den Kindern weiter.

Wenn es also noch so viele Steinzeitmenschen unter uns gibt, wundert euch nicht darüber, diese hatten bisher noch nicht die Gelegenheit, sich mit dem homo sapiens sapiens ( oder wie die neueste Bezeichnung unserer Art eben gerade ist ) zu paaren.

Dennoch, es sind Menschen, die den Fernseher oder PC ( oder was immer auch ) einschalten und benutzen können. Sie sehen lediglich nicht die Elektrönchern und Quanten wuseln, die hinter dem Ding des Offenbarenden liegen.

Es sit schwer, hier in der Wohnung oder sonstwo eins mit der gesamten Welt zu werden, da zu viele Dinge da sind, die man schwer oder gar nicht versteht.

Deshalb auch Die Wiese *zwinkert*

Da hat man ( wenn die Wiese groß genug ist ) wenigstens die ersten 50m kein bewußtseinsstörendes Hinderniss. UNd aus der Ferne wirken dann die Dinge nicht mehr so unverständlich oder bedrohlich.

Laber laber, wie auch immer, viel Spaß mit dem WoW-Abschiedsvideo ! 

Ok, irgendwie krass. Obwohl ich viele wow-Videos in youtube gesehen habe, wurde meines abgelehnt *lacht*.

Nun, schreibt mich an und ich sende es euch !

Hier, das meint youtube : Abgelehnt (vom Inhaltseigentümer blockiert)

ok, hab nachgeschaut und anscheinend liegt es am Musikviedo.

Hier, mit "diesem" Song gab´s das ok :

 http://de.youtube.com/watch?v=vMsbLVS_oWY

Wenn ihr das originale Lied dazu hören wollt. :

Nine inch Nail (  Right Where It Belongs )

von dem "with teeth" Album.

Hab den Mist extra dafür zurechtgeschnitten !

 

5.10.08 14:07
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung